Ballbusting Dominanz

Geile Girls treten ihren Sklaven in die Eier!

Miss Charlie nimmt sich ausreichend Zeit, um ihren Sklaven gnadenlos zu quälen. Ihre brutalen Stiefel langen mit viel Schwung immer und immer wieder im wehrlosen Schwanz des Losersklaven, bis er zu Boden gehen muss und sie dort direkt mit der Strafe weiter macht. Sie trampelt mit den harten Sohlen ausgiebig auf seinem Schwanz herum und widmet sich danach auch seinem gesamten Körper, um ihn unter ihren bestialischen, aber geilen Stiefeln zu zertreten.


Herrin Blackdiamoond hat für diesen Fußballfan eine besondere Überraschung zur WM 2014! Er hängt an ihrem persönlichen Glücksrad und darf live mitfiebern, wie seine Bälle verdroschen werden! In ihrem unglaublich geilen, violetten Latex Catsuit sieht Blackdiamoond fantastisch aus. Doch der Sklave kann seine Geilheit vor lauter Schmerz schwer zeigen, aber er ist ja auch nicht zum Vergnügen in ihrem Kerker! Gegen die harten Tritte in seine Eier kann er sich, da er gefesselt ist nicht wehren. Selbst, wenn sie ganz langsam auf ihn zukommen, kann er sein Schicksal nicht aufhalten!


Ob dieser Schlappschwanz wusste was ihn erwartet, als er die brutale Megan angefleht hat, ihm ihre kostbare Aufmerksamkeit durch harte Tritte in die Eier zu schenken? Denn sie hat ein besonderes Paar Schuhe für diese Tortur ausgewählt - nämlich ihre harten Wanderschuhe mit tiefen Profilsohlen. Die Kratzen besonders fies, wenn sie ihm über die Eier geht und ihm spitze Hiebe mit dem Schwung ihres Beins mitten in die Nüsse verpasst.


Wer braucht schon ein teures Trampolin, wenn er einen eigenen Haussklaven Loser hat wie Megan und Nomie? Es macht so viel Spaß, auf seinen dicken Eiern herumzuspringen und zu trampeln. Er quietscht vor Schmerz zwar, als müsse er mal geölt werden, aber das schmälert den Spaß nicht mal im Ansatz. Sie springen mit vollem Einsatz und Gewicht auf ihm herum und machen ihm immer wieder damit die Rangordnung klar! Jede von ihnen will mal drankommen - und das gleich mehrmals!


Amber Chase ist ein Kicker-Talent und möchte unbedingt in das Fußballteam ihrer Stadt, aber alles was sie kann ist, harte Tritte zu verteilen. Sie zeigt ihrem Trainer beim Probespiel, wie das aussieht. Und aus Versehen verfehlt sie einmal den Ball und trifft dafür den Schwanz ihres Trainers, der sofort wie ein nasser Sack zu Boden geht! Da muss die kleine, heiße Göre lachen... sein Gewinsel gefällt ihr, und so tritt sie ihm noch ein paar Mal mehr mit voller Wucht in die leidenden Klöten!


Lena ist eine richtig schön anzusehende Frau. Und sie wird sich gleich an diesem Miststück vergehen, indem sie ihm richtig heftig in die Eier tritt. Und mit heftig ist auch wirklich HEFTIG gemeint! Dass die nicht hinten wieder rausspringen, ist alles. Er geht relativ schnell zu Boden, von wo aus der dann gezwungen wird, ihre Füße anzubeten. Natürlich noch immer unter Schmerzen, denn die werden ihm noch einige Tage erhalten bleiben nach der Aktion.


Seine Dummheit reizt uns bis aufs Blut. Er ist so ein jämmerlicher Versager, der nur dafür gut ist, uns die Schuhe zu polieren! Wir treten ihm gemeinsam in seine Weichteile und lassen ihn auch mal auf allen Vieren hocken wie einen Hund. Dabei wäre ein Hund vom Status her noch weit über diesem erbärmlichen Klötenpony! Ein positiver Nebeneffekt davon, dass der Sack auch mal vor Schmerz zu Boden fällt ist, dass er wenigstens als Putzlappen fürs gute Laminat zu gebrauchen ist.


So blöd muss man doch erstmal sein! Da will dieser notgeile Hengst zwei Tage vor seiner Hochzeit bei Megan und ihrer Freundin vorbeischauen. Ja was erhofft der sich denn eigentlich? Aber dieses pikante Detail mit seiner Trauung zündet die entscheidende Idee - die beiden Frauen wollen ihm einen Denkzettel verpassen, damit dieser Hund niemals etwas von seiner Art zeugt! Also treten sie ihm die Eier so sehr wund, dass er seine Hochzeitsnacht komplett knicken kann!


Unfassbar! Dieses perverse Schwein von Mitbewohner hat kürzlich an Megans Schuhen geschnüffelt, das ist ja ekelhaft!! Und wahrscheinlich auch des öfteren, während sie in der Schule war! Wie soll sie sich denn dabei vorkommen?! Dann kommt noch ihre Freundin zu Besuch und - oh wie peinlich! Er starrt ihr die ganze Zeit auf die Füße, was für ein erbärmlicher Lutscher! Da ist nur noch Fremdschämen angesagt.. völlig in Rage versetzt zertreten ihm die zwei jungen Frauen jetzt kräftig die Eier, damit er seine Nase aus ihren Angelegenheiten hält!


Sie hat die Arme ihres Sklaven mit Gaffa-Tape an den Körper geklebt und zusätzlich damit seinen Mund versiegelt. Denn sie steht nicht auf sein heulendes Gewinsel! Er ist absolut bewegungsunfähig und kriegt den Körper nicht hoch, da fängt die Studentin schon an, auf ihm zu trampeln. Sie stampft über alle weichen Körperteile und widmet sich besonders seinen madigen Eiern - die zerquetscht sie hart unter ihren nackten Füßen, bis ihm selbst das Atmen schwer fällt!


Lady Anja lässt sich das nicht gefallen, wenn so ein aufdringlicher Perversling sie ständig anspricht und anscheinend seine Grenzen nicht kennt. Kurzerhand beschließt sie, sie ihm aufzuzeigen! In Rage verklebt sie das Gesicht des ekelhaften Lustmolchs, bis er nichts mehr sehen oder sagen kann und tritt ihm dann heftigst in seine Eier! Das ist die perfekte Taktik, ihn wie einen Hund zu konditionieren- denn er weiß nicht, wann er getreten wird und ist Lady Anja bis aufs Äußerste ausgeliefert! Und die ist nach seinem Generve so garnicht gut drauf!


Ob der Sklave es aushält die ganzen Tritte seiner dominanten Herrin auszuhalten, ohne zu schreien? Denn er ist draußen an einer Metallstange gefesselt, und die Nachbarn könnten ihn hören. Die Sonne scheint, also hat seine Herrin den Bikini angezogen..doch er darf nichts von dem schönen Tag abhaben! Ihm werden jetzt ein paar kräftige Tritte in die Eier verpasst, bis sie zerquetscht sind und in ihre Einzelstücke bersten! Nur Schreien sollte er nicht...


Das ist die Gnade der Herrinnen: da dieser Lutscher völlig ausgebrannt ist, nachdem er sein ganzes Geld in seine Göttinnen investiert hat, hat er nun auch nicht mehr genug übrig, um sich was zum Fressen zu kaufen. Da klopft er doch tatsächlich an die Tür seiner Herrinnen und bettelt um einen kleinen Kredit. Für die Herrinnen kein Problem, und sie nehmen auch harte Zinsen dafür! Jeder Schein wird mit einem heftigen Tritt ihrer spitzen Stiefel und High Heels in die Eier vergolten.


Megan und Nomie haben beide die selbe Ansicht: Männliche Eier sind vollkommen nutzlos und haben keine sinnvolle Funktion! Bis auf die eine Sache... dass man beim hinein Treten den Männern ordentlich viel Schmerz und Leid zufügen kann! Und auch das darauf Stellen mit dem gesamten Gewicht und platt quetschen und zertrampeln hat sich als besonders effektiv heraus gestellt - zumindest wenn man dem Schmerz verzerrten Gesicht des Opfers glauben kann... *g*


Die drei sadistischen Freundinnen Yuli, Wendy und Michelle mögen es gar nicht, wenn ein dämlicher Penner glaubt, er könne sie ganz einfach angaffen und sich an dem Anblick der drei heißen Gören aufgeilen! Natürlich können sie das nicht auf sich beruhen lassen - und bestrafen den Penner für seine unglaubliche Dreistigkeit, indem sie ihm in die Eier treten und seinen Schwanz malträtieren! Selbst gegen die Wand gelehnt und mit dem Arsch zu ihnen gewandt, bekommt sein Schwanz genau das, was er verdient...!


Man, was für eine Story! Da will dieser Kerl unbedingt, dass die beiden heißen Ladies seine Eier platt machen! Er schreibt sogar, dass er dafür bezahlen würde! Nach einiger Zeit entschließen sie sich dann tatsächlich, seinen Wunsch wahr werden zu lassen! Doch so wie es scheint, ist er ein absoluter Beginner und wurde vermutlich noch nie zuvor in die Eier getreten... denn schon bei leichten Tritten wimmert er wie ein Baby! Als sich die beiden schließlich ihr Geld holen wollen, müssen sie bemerken, dass er doch tatsächlich nur 5 Dollar eingepackt hat!? Will er sie etwa beleidigen...!? Natürlich sind die Beiden so unglaublich sauer und geschockt darüber, dass er doch tatsächlich gedacht hat, dass sie so günstig wären - und legen dann zur Strafe nochmal richtig los...!!


Seit dem ersten Treffen mit Megan und Paige denkt Madison nur noch daran, wie sie Typen am besten treten und ihnen die größten Schmerzen zufügen kann! Sie ist mittlerweile regelrecht süchtig nach Ballbusting und kann nie genug davon bekommen! Und klar will sie das auch direkt unter Beweis stellen und zeigen, wie man ein Paar Nüsse richtig knackt! Ihr Opfer liegt dafür auf dem Boden - und sie steht auf seinen Eiern! Mit ihrem ganzen Gewicht zerdrückt sie ihm den Hodensack und quetscht das letzte Fünkchen Männlichkeit aus ihm heraus...!


Ouch! Dieser hilflose Schwanz ist vollkommen machtlos gegen das gemeine, sadistische Pumagirly! Er ist fixiert und in einem Loch im Boden gefangen und es gibt keine Chance zur Flucht! Pumagirly kann mit ihren geilen, braunen Stiefeln gnadenlos auf den Schwanz herum trampeln, mit ihm spielen, ihn zerquetschen und platt machen! Klar gefällt ihr das ungemein! Die schmerzhaften Geräusche erfreuen sie sehr und motivieren sie, immer weiter und weiter mit ihrer fiesen Schwanzbehandlung fortzufahren...!


Miss Katarina findet diesen Fettsack einfach erbärmlich! Zwar hat er ein recht großes Gehänge, doch wenn sie ihn anblickt wird ihr einfach nur schlecht! Und damit das Gesamtbild besser passt hat sie sich heute dazu entschlossen, ihn auch noch von seiner Männlichkeit zu befreien! Sie tritt ihm gnadenlos mit ihren schweren Stiefeln in die Eier und den Schwanz, bis die vollkommen kaputt sind! Doch nicht nur die bekommen ihr Fett weg: Auch sein Kopf und andere Teile seines Körpers werden mit harten Tritten und brutalem Trampling gnadenlos zerstört!


Herrin Daemona de Lucca ist heute richtig in der Laune für brutales Ballbusting! Dafür trägt sie auch bereits das richtige Schuhwerk: Hohe, schwarze Stiefel, die einfach nur geil an ihr aussehen! Und auch der Rest ihrer Erscheinung ist einfach heiß! Doch darüber kann sich der Sklave kaum freuen, da sie ihm gnadenlos die Eier und den Schwanz bearbeitet! Mit ihren Fingern greift, kratzt und quetscht sie seine Männlichkeit - und mit den Füßen tritt sie zusätzlich mit vollem Karacho hinein!