Ballbusting Dominanz

Geile Girls treten ihren Sklaven in die Eier!

Alle Artikel, die mit "Stiefel" markiert sind

Für das Ballbusting benutzt die sadistische Herrin eine Schwanzbox, denn so liegen die Eier und der Schwanz schön frei und der Loser kann sich nicht wehren. Wenn Sklaven hilflos ausgeliefert sind, dann kann die grausame Herrin die CBT genüsslich ausreizen. Die gnadenlose Herrin vergrößert die Eier mit einer Injektion. Mit den Absätzen Ihrer Stiefel bohrt sie in die vergrößerten Hoden und erzeugt damit extreme Schmerzen. Das Crushing von Bällen und Schwanz sind die perfekte Folter. So kann die sadistische Herrin den Loser extrem demütigen.


An der Decke ist eine Vorrichtung angebracht und an die haben die Lackherrinnen den Loser an seinen Händen nackt aufgehängt. In sein Losermaul haben sie einen Knebel gestopft, um die Schreie zu unterdrücken. Dann geben die drei Ladys ihm ein extremes Ballbusting. Die Stiefel der Herrinnen verursachen große Schmerzen, doch das ignorieren die Ladys. Der dreifachen Dominanz kann der Fickversager nicht entkommen, deshalb muss er die CBT über sich ergehen lassen, doch er kommt immer wieder angekrochen, um sich erniedrigen zu lassen.


Sexy Mistress in geilem Stringbody und schwarzen Stiefeln gibt dem armseligen nackten Loser eine harte CBT. Bei dem brutalen Ballbusting hat der Loser große Schmerzen und er versucht nicht schwach zu sein, doch er kann das wimmern und heulen, nicht unterdrücken. Abwechselnd mit dem Knie und mit dem Fuß werden die Weichteile bearbeitet. Gnadenlos zermatscht die grausame und strenge Mistress die Eier des Losers. Der devote kleine Loser braucht seine nutzlosen Sklaveneier sowieso nicht mehr und er dient seiner Mistress sehr gerne.


Im Wald an einen Baum gefesselt bekommt der Loser sein Ballbusting. Öffentlich gedemütigt muss er die Tritte von Lady Faith ertragen. Die Lady hat derbe Stiefel an und tritt sehr kräftig zu und die Plateausohlen werden deutliche Spuren hinterlassen. In der Öffentlichkeit erzogen zu werden ist für die meisten Sklaven sehr erniedrigend, aber genau da liegt ja der Reiz. Lady Faith macht es immer großen Spaß und nutzt die Gelegenheit aus. Das ist die perfekte Erziehung für mickrige und armselige Loser.


Erziehungsmaßnahmen für solche Loser müssen sehr streng und sadistisch sein, damit sie gehorsam und willenlos sind. Die Züchtigung des Sklaven besteht darin, dass sie ihm zuerst einfach in seine Genitalien tritt. Doch das reicht noch lange nicht, sie findet es besser, wenn der Sklave ohne Hose vor ihr steht. Da lassen sich die Bälle und der Loserschwanz sehr viel besser mit ihren Stiefeln treten. Die dicke Plateausohle sorgt für sehr große Schmerzen und für Verletzungen, die man noch lange sehen wird.


Einen Sklaven wehrlos angebunden und gefoltert, ist für Mistress Zita ein großes Vergnügen. Den Schwanz an der Leine verleiht ihr Macht. Wenn sie ihre scharfen Stiefel trägt, dann weiß jeder Sklave, dass es jetzt ein hartes Ballbusting geben wird. Sie tritt sehr kräftig zu und zerrt an der Schwanzleine. Gerne nimmt sie auch die Peitsche zur Hand und schlägt hart zu. Schwanz und Eier werden von der Mistress sehr stark gequält, doch alles Schreien und betteln nutzt dem armseligen Loser nichts.


Ballbusting kann man auch outdoor praktizieren, da ist die Demütigung und Erniedrigung noch größer und der Spaß intensiver. Zumindest für Lady Stefanie und Mistress Jenny. Eine doppelte Domination im Freien, wo jeder den armseligen Loser sehen kann, mit seinem roten Tanga. Natürlich musste er die Hose runterlassen, damit die Ladys mit ihren Stiefeln ordentlich zutreten können. Durch die Jeans würde er nicht so viele Schmerzen und Verletzungen davon tragen. Für die Ladys ist das ein großes Vergnügen, seine Genitalien zu treten.


Fette Opferschweine brauchen es besonders hart. Damit solche Verlierer nichts zu lachen haben, behandelt Lady Johanna Syrkay die dicken Schweinchen mit brutaler Hingabe, sodass ihre Bestrafung extra gnadenlos ausfällt und sie merken, was für jämmerliche Wichser sie sind. Angerotzt von der Spucke der Herrin, müssen die fetten Mastschweine viele weitere Strapazen erdulden, bis die strenge Lady Johanna Syrkay endlich die lächerlich kleinen Eier mit ihren harten Stiefelspitzen zermatscht und feste zertritt.


Nikki French sieht richtig süß aus. Hätte sie nicht ihre Domina-Kluft aus schwarzen Leder an - sie wäre richtig schnuckelig. Am liebsten würde man sie mit in den Streichelzoo nehmen. Dieser Gedanke ist aber ganz schnell passe, wenn man sich anschaut, was sie so mit einem Opfer macht, das nackt vor ihr auf dem Boden liegt. Mit ihren schwarzen Stiefeln lehrt sie Euch das Gruseln. Glaubt Ihr nicht? Dann bitteschön: kauft Euch den Clip. Ihr werdet dann schon sehen.


Ihrem Opfer haben diese beiden Herrinnen den Schwanz und die Eier in einen Peniskäfig gesteckt. Da sind sie fest angebunden, damit er sein Gemächt auch ja nicht wegziehen kann. Außerdem gibt es einen ordentlichen Blutstau in seinen Familienjuwelen. Den beiden ist's egal, die legen jetzt volles Rohr los. Mit ihren prallen Ärschen setzen sie sich auf sein Gesicht und nehmen ihm die Luft zum Atmen. Gleichzeitig treten sie mit ihren High Heels und Stiefeln immer wieder extrem in seine Eier. Mal ehrlich: wie sadistisch sind die denn drauf? Die kennen wirklich kein Erbarmen.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive