Ballbusting Dominanz

Geile Girls treten ihren Sklaven in die Eier!

Alle Artikel, die mit "Genitalien" markiert sind

Es ist schon richtig kühl, doch trotzdem muss sich der Loser nackt im Garten ins Gras legen und der Herrin als menschliche Fußstütze dienen. Die sadistische Herrin trägt eine Pelzjacke und Westernstiefel. Die Sohle und die Absätze sind sehr hart und damit tritt sie dem Loser in seine Genitalien. Das öffentliche Ballbusting verursacht extreme Schmerzen. Der Loser wimmert und windet sich, doch die Herrin straft ihn mit Ignoranz. Die gnadenlose CBT muss einfach sein, denn er muss lernen, wo sein Platz ist.


Als letzte Lektion bei der Sissy-Erziehung muss sich der Loser mit dem Oberkörper auf das Bett legen. Da er unter dem Röckchen keine Hosen trägt, liegen die Genitalien frei. Genau richtig für das Ballbusting. Mit der Peitsche, der Faust und auch mit ihren Stiefeln gibt es heftige Tritte und Schläge in die Genitalien. Schwanz und Eier müssen zerquetscht werden, denn der Fickversager braucht die nutzlosen Weichteile nicht mehr. Nach der brutalen und grausamen CBT kann die Sissy der Herrin perfekt dienen.


Erst musste sich der Loser nackt seitlich auf den Boden legen. So liegen die Genitalien perfekt für die CBT bereit. Mit ihren geilen High Heels gibt es dann ein Crushing. Die langen Metallabsätze bohrt die Herrin in den Schwanz und in die Eier des Losers. Die armseligen Weichteile des Fickversagers gehören einfach unter die Füße der strengen Herrin. Zuerst lacht der Loser noch, doch dann fängt er an zu wimmern. Aber er hat keine Wahl. Er muss die Bestrafung und die Demütigung hinnehmen.


Den Loser haben die drei Ladys in einen Kasten gesperrt und nur seine Genitalien schauen raus. So ist der Sklave bereit für seine CBT. Er bekommt nicht nur ein Ballbusting. Die Herrinnen stopfen alles mögliche in seine Schwanzöffnung. Eine der Herrinnen hat extrem lange Fingernägel und bohrt diese tief in den Schwanz. Immer größere Dinge stopfen die Herrinnen ihm in sein Schwanzloch. Das passiert mit nutzlosen Weichteilen und mickrigen Fickversagern. Nach seiner Session ist der nächste Käfigsklave für eine CBT fällig.


Als Sissy bekommt die Schlampe heute ein Ballbusting und eine CBT. Langsam hebt die Herrin das Röckchen der Sissy-Hure und erst streichelt sie die Eier des Sklaven, doch dann boxt sie die Hoden. Ab jetzt gibt es das volle Programm. Die Folter wird zur Qual. Als Sissy braucht der Sklave seine Genitalien sowieso nicht mehr. Bei der Domination und Erziehung zur Sissy muss der Loser viele Demütigungen über sich ergehen lassen. Je mehr der Loser sich wehrt, desto heftiger wird seine Folter.


Von schönen Füßen ein Ballbusting zu empfangen, hat sich der Fickversager bestimmt nicht so schmerzhaft vorgestellt. Nackt liegt er auf dem Boden und die Herrin stampft auf seinen Genitalien herum. Die sexy Herrin crusht die nutzlosen Bälle des Losers. Vor Schmerzen wimmernd versucht sich der Loser zu wehren, doch gnadenlos hat die brutale Herrin die Kontrolle übernommen. Hilflos muss er nun die CBT über sich ergehen lassen. Die heiße Herrin quält gerne devote Loser bei der Fußdominanz mit CBT und Ballbusting.


In der Ruine ist der Loser gefesselt und muss sich breitbeinig für das Ballbusting vor seine Herrin stellen. Den armseligen Loser macht die öffentliche CBT geil, dafür gibt es noch mehr Tritte in die Weichteile. Die Genitalien des Fickversagers erfüllen jetzt doch noch einen Zweck. Für die Folter hat sich die sexy Herrin Hotpants angezogen und Sneakers. Beim Anblick des sexy Jeansarsch ist der Loser sowieso schon geil. Doch der Loser lernt bei seiner Erziehung, dass nur die Herrin die Kontrolle hat.


Gefesselt und mit verbundenen Augen wird der Sklave getreten. Der Schwanz wird geschlagen und getreten, dann sind die Bälle an der Reihe. Die Mistress hat High Heels an, die einen sehr hohen und spitzen Absatz haben. Damit kann die Herrin sehr hart zutreten. Den Absatz bohrt sie richtig tief in die Genitalien des Sklaven und man kann deutlich sehen, wie schmerzhaft es für ihn ist. Zwischendrin rammt die Herrin ihr Knie in seine Bälle. Der Sklave winselt und fleht um Gnade.


Ballbusting kann man auch outdoor praktizieren, da ist die Demütigung und Erniedrigung noch größer und der Spaß intensiver. Zumindest für Lady Stefanie und Mistress Jenny. Eine doppelte Domination im Freien, wo jeder den armseligen Loser sehen kann, mit seinem roten Tanga. Natürlich musste er die Hose runterlassen, damit die Ladys mit ihren Stiefeln ordentlich zutreten können. Durch die Jeans würde er nicht so viele Schmerzen und Verletzungen davon tragen. Für die Ladys ist das ein großes Vergnügen, seine Genitalien zu treten.


Die Herrin hat dem nackten Sklaven den Pimmel hochgebunden, damit sie besser in die Bälle treten kann. So kann sie seine Genitalien perfekt bearbeiten. Mit Tritten und Boxhieben wird der Loser bearbeitet. Dann zieht sich die Herrin langsam aus und macht den Loser scharf, damit verursacht sie nur noch mehr Schmerz in seinem mickrigen Pimmel. Der Sklave stöhnt vor Schmerzen, doch die Herrin hat noch lange nicht Lust aufzuhören. Diese Demütigung macht den Loser richtig geil und die Herrin genießt ihre Macht.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive