Ballbusting Dominanz

Geile Girls treten ihren Sklaven in die Eier!

Alle Artikel, die mit "Treten" markiert sind

Lady Meli kann äußerst grausam sein, wenn ein Sklave eine harte Zucht braucht. Daher hat sie den Dummkopf, der heute ihr Gast ist, vorsorglich sicher in ihrer Kammer fixiert. Schließlich soll der Loser nicht zappeln können, wenn gleich seine Glocken glühen. Tatsächlich bekommen gerade die Hoden des Mannes allerhand ab. Vollspann und mit derben Stiefeln, so dass der Wicht alsbald zappelt und ächzt. Doch das ist der Herrin scheißegal. Vielmehr muss der Sklave jeden Tritt laut mitzählen ... schau gleich mal rein!


Ballbusting mit vier heißen Göttinnen ist eine Steigerung, die der Sklave so schnell nicht wieder vergessen wird. Mistress Gaia hat sich Freundinnen eingeladen, die alle dem Sklaven in seine Eier und seinen Loserschwanz treten dürfen. Da wird gespuckt, getrampelt, getreten und vieles mehr. Die Qualen und Schmerzen bei diesem Ballbusting müssen unerträglich sein. Aber das hält die Göttinnen nicht davon ab, weiter zu machen. Ein großer Spaß für alle und der Loser ist ein perfektes Spielzeug für die heißen, sexy Göttinnen.


Der Loser hält seine Eier noch hin, wenn die Herrin ihm in die Eier tritt, so hofft er den Schmerz abzufangen, doch das funktioniert nicht. Sie lacht ihn aus und tritt weiter kräftig zu. Außerdem boxt sie ihm in sein unnützes Gemächt, mit diesem Schmerz hat der Loser nicht gerechnet und bricht zusammen. Er geht auf die Knie, doch damit macht er es seiner Herrin nur noch einfacher, ihn hart und brutal treten zu können. Am Ende steht sie auf seinem Gesicht.


Das Gehänge des Losers bietet sich an für sadistische Spielchen, die sich die Ladys haben einfallen lassen. Sie nehmen den Schwanz an die Leine und nun kann der doppelte Spaß beginnen. Ballbusting ist nur der Anfang, dann hängen die Ladys eine Flasche an den Schwanz, anschließend schlagen sie die Flasche in seine Bälle. Mit ihren Füßen treten sie gemeinsam den am Boden liegenden Loser seine Eier und seine Fresse. Gemeinsam macht es eben viel mehr Spaß, einen mickrigen Loser zu quälen.


Neue Schuhe müssen natürlich gleich an dem Sklaven ausprobiert werden, dafür liegt er zu Füßen der Lady Fenja. Sie bearbeitet die Hände und die Bälle so hart, dass man sein Fett schwabbeln sehen kann. Sein Jammern und heulen zeigen der Lady, dass sie ihn richtig erniedrigt. Keine Gnade für den Loser, seine Schreie sind Musik in den Ohren der Lady. Zuschauen ist erlaubt und gewollt, denn die Lady ist sehr streng und sadistisch, das bekommt der Wichser gerade zu spüren.


Hilflos ausgeliefert ist der Sklave von Lady Meli, denn sie hat ihn gefesselt und er muss seine Beine breitmachen, damit die Lady ihm kräftig in seine Bälle treten kann. Der Loserschwanz ist schon sehr rot und blau, doch die Lady hat noch lange nicht genug. Zur Demütigung hat sie ihm noch ein Lackhemd angezogen. Sie lacht den Loser aus, denn er heult und jammert schon sehr heftig. Doch eine Pause wird die Lady ihm nicht gewähren, er muss da durch.


Erziehungsmaßnahmen für solche Loser müssen sehr streng und sadistisch sein, damit sie gehorsam und willenlos sind. Die Züchtigung des Sklaven besteht darin, dass sie ihm zuerst einfach in seine Genitalien tritt. Doch das reicht noch lange nicht, sie findet es besser, wenn der Sklave ohne Hose vor ihr steht. Da lassen sich die Bälle und der Loserschwanz sehr viel besser mit ihren Stiefeln treten. Die dicke Plateausohle sorgt für sehr große Schmerzen und für Verletzungen, die man noch lange sehen wird.


Gefesselt und mit verbundenen Augen wird der Sklave getreten. Der Schwanz wird geschlagen und getreten, dann sind die Bälle an der Reihe. Die Mistress hat High Heels an, die einen sehr hohen und spitzen Absatz haben. Damit kann die Herrin sehr hart zutreten. Den Absatz bohrt sie richtig tief in die Genitalien des Sklaven und man kann deutlich sehen, wie schmerzhaft es für ihn ist. Zwischendrin rammt die Herrin ihr Knie in seine Bälle. Der Sklave winselt und fleht um Gnade.


Heute erzieht und missbraucht Goddess Lena ihren kleinen mickrigen Sklaven als Sportgerät. Die Goddess trägt ihr Trainingsoutfit und der Loser ist natürlich nackt, damit sie besser seine Bälle mit ihren schmutzigen Turnschuhen treten kann. Sie lässt ihn kriechen oder gymnastische Übungen machen. Dann quetscht sie seinen Loserschwanz, bis er ganz platt ist. Das der Loser sich vor Schmerzen windet, ist der Goddess egal, Hauptsache, sie hat ihren Spaß. Das Weichei verehrt seine Göttin und ist froh darüber, dass sie ihn benutzt.


Hier bearbeitet ein molliges Team einen Loser mit einem harten, geilen Ballbustiing. Mistress Delvia Sovrani und ihre Freundin treten abwechselnd mit High Heels, derben Stiefeletten und auch Barfuß in seine Genitalien. Der Loser ist schon ganz geil, doch das stört die Mistress nicht. Die beiden Ladys haben viel Spaß dabei den armseligen Loser zu erniedrigen. Er wimmert und stöhnt, doch er scheint noch lange nicht genug zu haben. Die beiden Ladys lachen ihn aus, verspotten ihn und treten weiter kräftig zu.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive