Ballbusting Dominanz

Geile Girls treten ihren Sklaven in die Eier!

Alle Artikel, die mit "Trampling" markiert sind

Nikki French sieht richtig süß aus. Hätte sie nicht ihre Domina-Kluft aus schwarzen Leder an - sie wäre richtig schnuckelig. Am liebsten würde man sie mit in den Streichelzoo nehmen. Dieser Gedanke ist aber ganz schnell passe, wenn man sich anschaut, was sie so mit einem Opfer macht, das nackt vor ihr auf dem Boden liegt. Mit ihren schwarzen Stiefeln lehrt sie Euch das Gruseln. Glaubt Ihr nicht? Dann bitteschön: kauft Euch den Clip. Ihr werdet dann schon sehen.


Der hässliche Fettsack hat es ja nicht anders gewollt. Er ist ja extra zu mir gekommen und hat anständig für den Service bezahlt, den ich ihm biete. Ich ziehe mir meine schwarzen Stiefel mit den besonders harten Sohlen an und verteile erst einmal ein paar ordentliche Tritte in seine Eier. Anschließend trample ich mit meinem ganzen Gewicht auf seinem Schwanz herum, bis der ganz grün und blau und geschwollen ist.


Wow, das tut bestimmt weh. Der Typ in dem Clip hat ganz klar seine Frau ganz schön verärgert. Zur Strafe muss er seinen nackten Schwanz auf eine Kommode legen, damit sie ihn mit ihren sexy High Heels zertrampeln kann. Sie bohrt die Absätze in seine Eichel und stellt sich auch mit beiden Heels mit dem ganzen Gewicht auf seinen Penis. Der überlegt es sich bestimmt das nächste Mal genauer, wenn er Bockmist bauen will.


Eiertreten mit Stil: Hier bekommen Sklaven das, was sie verdient haben. Ihre devote Ader wird durch stramme Schenkel in engen Strumpfhosen bedien.t Diesmal wird das Trampling der dummen Sklaveneier ohne Schuhe durchgeführt. Dafür zieht jeder Tritt nicht weniger intensiv durch den Hodensack des Sklaven und sorgt für eine gewaltige Erektion nach der anderen. Gefesselt oder in diversen Positionen, Hauptsache die Tritte sorgen für starke Schmerzen in den billigen Eiern der Sklavensau. Dabei darf das Sklavenmiststück natürlich nicht selbst Hand anlegen, sondern muss den Anweisungen seiner Mistress folgen...


Inzwischen dürfte Madame Marissa's Sklave nach all dem Trampling bis zu einem gewissen Maß an Schmerzen gewöhnt sein. Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt, ein neues Level des Schmerzes einzuläuten, denkt sie sich, und bringt ihn zuerst in eine Pose, in der er sich ziemlich schlecht wehren kann - und dann beginnt das wahre Trampling! Nämlich auf seinem Schwanz. Zuerst in Ballerinas, deren scharfkantiger Absatz ziemlich wehtut, dann Barfuß.. und er stöhnt und stöhnt und stöhnt ;-).


Miss Charlie nimmt sich ausreichend Zeit, um ihren Sklaven gnadenlos zu quälen. Ihre brutalen Stiefel langen mit viel Schwung immer und immer wieder im wehrlosen Schwanz des Losersklaven, bis er zu Boden gehen muss und sie dort direkt mit der Strafe weiter macht. Sie trampelt mit den harten Sohlen ausgiebig auf seinem Schwanz herum und widmet sich danach auch seinem gesamten Körper, um ihn unter ihren bestialischen, aber geilen Stiefeln zu zertreten.


Wer braucht schon ein teures Trampolin, wenn er einen eigenen Haussklaven Loser hat wie Megan und Nomie? Es macht so viel Spaß, auf seinen dicken Eiern herumzuspringen und zu trampeln. Er quietscht vor Schmerz zwar, als müsse er mal geölt werden, aber das schmälert den Spaß nicht mal im Ansatz. Sie springen mit vollem Einsatz und Gewicht auf ihm herum und machen ihm immer wieder damit die Rangordnung klar! Jede von ihnen will mal drankommen - und das gleich mehrmals!


Seine Dummheit reizt uns bis aufs Blut. Er ist so ein jämmerlicher Versager, der nur dafür gut ist, uns die Schuhe zu polieren! Wir treten ihm gemeinsam in seine Weichteile und lassen ihn auch mal auf allen Vieren hocken wie einen Hund. Dabei wäre ein Hund vom Status her noch weit über diesem erbärmlichen Klötenpony! Ein positiver Nebeneffekt davon, dass der Sack auch mal vor Schmerz zu Boden fällt ist, dass er wenigstens als Putzlappen fürs gute Laminat zu gebrauchen ist.


Sie hat die Arme ihres Sklaven mit Gaffa-Tape an den Körper geklebt und zusätzlich damit seinen Mund versiegelt. Denn sie steht nicht auf sein heulendes Gewinsel! Er ist absolut bewegungsunfähig und kriegt den Körper nicht hoch, da fängt die Studentin schon an, auf ihm zu trampeln. Sie stampft über alle weichen Körperteile und widmet sich besonders seinen madigen Eiern - die zerquetscht sie hart unter ihren nackten Füßen, bis ihm selbst das Atmen schwer fällt!


Miss Katarina findet diesen Fettsack einfach erbärmlich! Zwar hat er ein recht großes Gehänge, doch wenn sie ihn anblickt wird ihr einfach nur schlecht! Und damit das Gesamtbild besser passt hat sie sich heute dazu entschlossen, ihn auch noch von seiner Männlichkeit zu befreien! Sie tritt ihm gnadenlos mit ihren schweren Stiefeln in die Eier und den Schwanz, bis die vollkommen kaputt sind! Doch nicht nur die bekommen ihr Fett weg: Auch sein Kopf und andere Teile seines Körpers werden mit harten Tritten und brutalem Trampling gnadenlos zerstört!


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive