Ballbusting Dominanz

Geile Girls treten ihren Sklaven in die Eier!

Alex und Teodora bearbeiten den Sklaven mit richtig gemeinen Methoden! Noch scheint es ihm gut zu gehen, wenn man mal von der Furcht absieht, die ihm allein beim Gedanken an die beiden Herrinnen kommt...! Doch das wird sich schnell ändern! Mit ihren geilen High Heels treten sie direkt in den ganzen Familienstolz des Sklaven! Sie treten wieder und wieder in den schmalen Wicht hinein, bis er vor Schmerzen zu Boden geht! Doch ob sie ihn nun in Ruhe lassen werden...?


Miss Jenna und Miss ChiChi haben eine besondere Vorliebe... Sie werden interviewt und erzählen uns, dass es kaum etwas schöneres für sie gibt als einem Typen in die Eier zu treten! Dabei haben sie so viel Spaß! Und sie lieben den schmerzvollen Gesichtsausdruck der entsteht, sobald ihre Füße ihr Ziel finden...! Aber sie mögen es auch sehr, ihre Sklaven zu demütigen! Und dafür strecken sie ihre verschwitzten Füße hoch in die Luft, ins Gesicht des Sklaven und lassen ihn daran riechen... bevor sie ihm schließlich noch auftragen sein Hose runter zu ziehen, damit ihre Tritte ungepuffert in seinen Weichteilen landen - die er danach sicher nie mehr einsetzen kann...!


Das Sondereinsatzkommando ist wieder unterwegs und hat einen wichtigen Auftrag: Unser schmächtiger Sklave ist entflohen (vermutlich war ihm die Behandlung zu hart...) und muss ganz schnell wieder eingefangen werden! Die Agenten Sibilla und Tea finden ihn schließlich in einem Apartment, wo er sich seit Tagen versteckt hielt. Natürlich legen sie direkt los und bläuen ihm ein, dass er so etwas dummes niemals wieder versuchen darf! Und die beste Methode dafür scheint die Verwendung ihrer Beine zu sein! Sie treten ihm in die Eier, bis er sich krümmt. Das wird ihm hoffentlich eine Lehre sein...!


Herrin Latoria ist eine Domina mit einer Menge Power! Und das muss auch der arme Sklave schon sehr bald erfahren...! Er hat sich bereitwillig bei ihr gemeldet, um sich von ihr erziehen zu lassen - dass sie dabei aber so rabiat an die Sache geht, damit hat er nicht gerechnet! Sie behandelt seine Eier mit dem nötigen Respekt - nämlich gar keinem! Und sorgt dafür, dass er sie vermutlich niemals wieder benutzen können wird...!


Man, was erlaubt sich dieser Sklave eigentlich...!? Ich habe ihm doch ganz klar gesagt, dass ich 600 Kanadische Dollar von ihm haben wollte! Und womit tritt er mir unter die Augen? Mit Euros! Aber dafür wird der Wicht schon büßen! :-D Ich trete ihm richtig hart in seine Eier, mal mit dem ausgestreckten Fuß, mal mit meinen Knien. Ich werde richtig schön dafür sorgen dass er so einen Fehler nie wieder in seinem Leben macht...!


Miss Karina ist ein heißes, russisches Modell. Aber vor allem ist sie auch eins: Enorm grausam! Sie geht bei der Bestrafung ihres Sklaven mit so einer Härte vor, dass er seine Eier und seinen Schwanz mit ziemlicher Sicherheit nie mehr in seinem Leben einsetzen können wird! Sie tritt dem Fettsack dafür immer wieder in seine Weichteile. Und das mit volle Wucht! Sie kennt kein Erbarmen! Wieder und wieder tritt sie zu!


Heute ist Cathy mal richtig wütend! Aber glücklicherweise hat sie dafür ja ihren hilflosen Sklaven. Und um wieder ein wenig runter zu kommen entschließt sich Kathy die Eier von diesem zum Sklaven gemachten Einbrecher zu zertreten! Und es gibt keinen Grund für sie damit aufzuhören! Es macht sowieso nichts wenn sie kaputt sind, denn mit so einem kleinen Schwanz hätte er ohnehin nichts anfangen können! Er ist so klein dass er damit niemals eine Frau beglücken könnte. Selbst zum wichsen dürfte er kaum zu gebrauchen sein... Also kann man auch direkt seine Eier platt machen!!


Ich liebe es ganz einfach meinem Sklaven in die Eier zu treten! Es ist ein sehr geiles Gefühl, wenn er sich unter meinen Schuhen zusammen bäumt und ein weiteres Stück seiner Männlichkeit dahin geht. Und ich bearbeite ihn richtig schön mit ganz unterschiedlichen Attacken und besonders harten Tritten. Doch nicht nur bei den Tritten belasse ich es. Schließlich laufe ich sogar noch auf seinen Eier und drücke richtig ordentlich zu - ob er die jemals wieder nutzen kann...?


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive